Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Kontakt
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Freitag

08.30 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.00 Uhr

Samstag

08.30 – 16.00 Uhr

Anschrift

Pflanzencenter Kipper AG

Stäge 2
8594 Güttingen

Telefon

071 695 21 65

Pflanzencenter-Kipper

Aktuell

Herbstblüher

Herbstblüher

Der Sommer verabschiedet sich und der Garten zeigt uns sein herbstliches Gesicht. Jetzt sind die Herbstblüher mit ihren warmen und leuchtenden Farben aktuell.Mehr lesen ...

Veranstaltung

14.11.2019

14.00

Zapfenschale - Seminar

Sie gestalten in unserem Haus eine ca. 50 cm grosse, stimmungsvolle Zapfenschale im Naturlook unter der Anleitung des Meisterfloristen Markus Reinhold. Hier geht es zur Anmeldung.

Termin merken ...

 

Pflanzen sind unsere Leidenschaft

Tipp der Saison

Tipp der Saison

Winterharte Knospenheide

im Pflanzencenter Kipper - Jetzt ist sie aktuell, die winterharte Knospenheide.
Bis zwei Jahre kulitivieren wir die Pflanzen bei uns und freuen uns, mit den vielen leuchtenden Farben Freude in den Herbst zu bringen.
Die winterharte Knospenheide, auch Calluna genannt, ist im Herbst vielseitig einzusetzen und eignet sich hervorragend zur Dekoration von Garten, Balkon oder Terrasse . Unsere winterharte Knospenheide ist absolut pflegeleicht. Es genügt, sie regelmässig zu giessen. Sie brauchen im Herbst nicht gedüngt zu werden. So halten die Knospen sehr lange bis in den Winter hinein. Knospenheide ist einheimisch und daher winterhart und widerstandsfähig. Im Frühjahr können Sie auch die Pflanzen aus den Gefässen in den Garten pflanzen.
Hierzu haben wir auch einige Pflegetipps für Sie: Die winterharte Knospenheide benötigt einen sonnigen – höchstens leicht schattigen Standort. Zur weiteren Entwicklung ist ein saurer Boden mit guter Drainage wichtig. Der möglicherweise zu hohe pH Wert kann durch die Beimischung von Moorbeeterde gesenkt werden. Im April werden die Triebe bis knapp unterhalb der alten Knospen zurückgeschnitten. Danach werden die Pflanzen leicht gedüngt, entweder mit Hornspänen oder mit mineralischem Volldünger.