Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Hochbeete - Informationen - Pflanzencenter Kipper

Hochbeete

Ein Hochbeet erleichtert nicht nur die Gartenarbeit, es bietet Gemüse und Beeren auch optimale Wachstumsbedingungen. Hier erhalten Sie viele Informationen über die richtie Befüllung der Hochbeete.

Im Pflanzencenter Kipper finden Sie eine grosse Auswahl an Setzlingen für die Hochbeete. Die Hochbeete selber finden Sie bei der Sägerei Rutishauser in Güttingen.

Es gibt viele Gründe, sich ein Hochbeet anzuschaffen. Das Gärtnern ist rückenschonender, da Sie die Pflanzen auf einer idealen Höhe pflegen können. Sie können das Hochbeet auch etwas früher im Jahr bepflanzen, denn die Pflanzen finden optimale Bedingungen und gedeihen dementsprechend gut. Somit kann auch früher geerntet werden. Der Grund: Ein Hochbeet generiert durch die eingebrachten Schichten aus Grünabfällen und dem im Inneren ablaufenden Verrottungsprozess Wärme und Nährstoffe.

Sie haben Fragen?

Unser Team steht für Sie bereit.

Fragen ...

Die richtige Schichtung im Hochbeet

Das Hochbeet hat eine natürliche Heizung. Damit diese Heizung im Hochbeet funktioniert, ist es wichtig, das Hochbeet richtig zu befüllen.

Hierzu sollten vier Schichten zu etwa gleichen Teilen eingefüllt werden:
Als Basis über der dünnen Drainageschicht aus Kies wird eine Schicht aus grobem Grünschnitt (Zweige, Äste u.ä.) eingebracht.
Darüber kommt eine Schicht aus feineren Grünabfällen wie Rasenschnittgut und Herbstlaub.
Dann folgt eine Schicht aus normaler Gartenerde.
Abschliessend kommt die Pflanzschicht aus einer Mischung mit guter, frischer Blumenerde.

So angelegt haben die Zersetzungsbakterien durch die groben Schnittabfälle im unteren Bereich eine gute Luftzufuhr, was den Verrottungsprozess und damit die Wärmeerzeugung unterstützt.

Wärmeentwicklung im Hochbeet richtig nutzen

Das Hochbeet bietet durch seine natürliche Wärmeentwicklung den enormen Vorteil, dass erstens schon früh mit dem Kultivieren von Gemüse begonnen werden kann und es lässt sich mit einem durchdachten Pflanzplan über die ganze Gartensaison sehr effizient und ertragreich damit gärtnern. Hier ein paar Beispiele zur Bepflanzung:

Im März und April lassen sich schon Frühlingspflanzen wie Rettich, Spinat, Rucola, Radieschen, Petersilie und Pflücksalate anbauen – zum Schutz vor verspäteten Kälteeinbrüchen kann für die Nächte ein Gartenvlies über das Hochbeet gelegt werden, um die Setzlinge zu schützen. So wird die Wärme des Beetes gestaut.

Im späten April kommen dann Frühlingszwiebeln, Zwiebeln, Lauch und Co. dazu.

Ab Mai kommen dann vorgezogene Tomaten, Gurken, Zucchini, Paprika, Peperoni usw. ins Beet.

In den sowieso warmen Sommermonaten ab Juni gedeihen Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi und Möhren sehr gut.

Pflanzen aus unserem Sortiment

Cherry Tomate Philovita

Cherry Tomate Philovita mit einem überwältigenden Geschmack.

Cherry Tomate Philovita
Cherry-Tomate Sanvitos (Favorita)

Cherry Tomate Sanvitos (Favorita) - die leckere Cherry-Tomate

Cherry-Tomate Sanvitos (Favorita)
Snackaprika Lubega

Die beliebte Snack-Paprika - Die Früchte können als Ganzes gegessen werden.

Snackaprika Lubega
Speise-Süsskartoffel Erato

Die Speise-Süsskartoffel Erato - dekroativ in Mischbepflanzungen und eine tolle Abwechslung für Ihre Menükarte.

Speise-Süsskartoffel Erato

Kundenbewertungen
4.79 von 5.00
Sehr Gut
85 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
5.00 von 5.00 Preis / Leistung
Bewertungen ansehen