Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Geschlossen, wir sind morgen ab 09:00 Uhr wieder für Sie da.

Montag
09:00 - 12:00 Uhr
und
13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr
und
13:30 - 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr
und
13:30 - 18:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr
und
13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
und
13:30 - 18:00 Uhr
Samstag
09:00 - 16:00 Uhr
Sonntag
Geschlossen

Pflanzencenter Kipper AG
Stäge 2
8594 Güttingen
+41 71 695 21 65

Gaura - Prachtkerze - Pflanzen und Kräuter aus dem Pflanzencenter Kipper

Gaura - Prachtkerze

Pflanzzeit
April
Mai
Juni
Blüte / Ernte
Juni
Juli
August
September
Oktober
Farbe/n
Weiss
Rosa
Pink
Höhe
100 bis 120 cm
Standort
Sonne

Die Prachtkerze (Gaura lindheimeri), auch Präriekerze genannt, ist im südlichen Nordamerika beheimatet und wächst in Prärien und lichten Kiefernwäldern.

Die Blütezeit der Prachtkerze erstreckt sich über mehrere Monate, was sie zu einem unverzichtbaren Dauerblüher für den Garten macht. Sie ist auch eine winterharte Zierstaude. Am richtigen Standort öffnet sie im Juli ihre hübschen Blüten und präsentiert diese dann bis zum ersten Frost. Die lockeren Blütenrispen können bis zu 60 Zentimeter lang werden und bestehen aus zahlreichen, zwei bis drei Zentimeter kleinen Einzelblüten, die rosa-pink gefärbt sind und an kleine Schmetterlinge erinnern. Das Besondere an den Blüten ist, dass jede von ihnen innerhalb eines Tages verblüht.

Gaura lindheimeri bevorzugt einen sonnigen bis vollsonnigen Standort, der vor starken Winden geschützt sein sollte. Sonst könnten die Blütenstängel der Pflanze leicht umknicken. Ein günstiger Platz für die Prachtkerze ist ein Platz vor einer nach Süden ausgerichteten Hauswand.

Sie gedeiht vor allem auf einem durchlässigen, trockenen sowie nährstoffarmen und nicht zu humusreichen Boden. Schwere Böden mit einem höheren Wasser- und Nährstoffgehalt hingegen sind weniger gut geeignet. Die Prachtkerze erträgt nur kurze Fröste bis -10°C.

Verwenden Sie die Prachtkerze in Staudenbeeten, zwischen Wechselflor und in naturhaften Pflanzungen. Mit ihrer lockeren und leichten Blütenständen lockert sie jede Pflanzung auf. Die Zierstaude lässt sich sehr gut mit Gräsern wie Federgras (Stipa), Reitgras (Calamagrostis) oder Federborstengras (Pennisetum) kombinieren. Passende Pflanzenpartner mit ähnlichen Standortbedingungen bei den kleinwüchsigen Gehölzen und Stauden sind Lavendel, Blauraute (Perovskia), Bleiwurz (Ceratostigma), Aster, Mauerpfeffer (Sedum), Brandkraut (Phlomis), Katzenminze (Nepeta), Wolfsmilch (Euphorbia) und Eisenkraut. So sind den Kombinationen keine Grenzen gesetzt. Harmonisch lässt sich die Prachtkerze mit ihren im Wind bewegenden Blütenrispen auch mit Rosen oder Dahlien kombinieren.
Im Gefäss ausgepflanzt, erfreut die Zierstaude über Monate mit ihrem zarten Blütenschleier. Ihr Blütenstiele sind in natürlichen Blumensträussen wunderschön.

Kundenbewertungen
4.83 von 5.00
Sehr Gut
129 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
4.70 von 5.00 Preis / Leistung
Bewertungen ansehen