Cookie-EinstellungenCookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Geschlossen, Betriebsferien bis 07.08.2021

Lantana - Wandelröschen - Sommerflor in der Gärtnerei Kipper Güttingen

Zurück
Lantana - Wandelröschen

Das Wandelröschen (Lantana canmara) ist eine tropische Schönheit aus Amerika und gehört zur Familie der Eisenkrautgewächse. Die Wandelröschen, die wir bei uns kaufen können sind Zuchtformen der Wildart. In den feuchtwarmen Gebieten Südafrikas und Australiens ist sie schon fast eine Plage, da breitet sie sich so stark auf Weiden und in Wäldern aus, dass sie als Zierpflanze teilweise verboten wurde. Bei uns besteht die Gefahr nicht, denn in unserem Klima würde sie im Freien erfrieren.

Die Pflanze wächst als Strauch, kann aber auch zu einem Stämmchen gezogen werden. Wandelröschen ziehen von Mai bis September nicht nur unsere Blicke auf sich, sondern auch Bienen und Schmetterlinge an.

Schon der Name Wandelröschen sagt, dass sich die Blühfarbe vom aufblühen bis zum verblühen wandelt. Die röhrenförmigen Blüten mit ihren halbkugeligen Köpfchen erscheinen von Mai bis Oktober und wechseln nach dem Aufblühen die Farbe, zum Beispiel von Orange zu Gelb oder Karminrot. Es gibt das Wandelröschen auch in weissen und rosafarbenen Sorten. Wer es bei den Pflanzen bunt mag, wird am Wandelröschen die reinste Freude haben – die Blütenstände der beliebten Kübelpflanze sorgen für ein ständig wechselndes Spektakel.

Trotz aller Schönheit sollte man beachten, dass die Pflanze in allen Teilen giftig ist. Wenn man Verblühtes nicht entfernt, bilden sich erst grüne, dann schwarz glänzende kugelige Steinfrüchte, die sowohl unreif als auch im reifen Zustand sehr giftig sind.

Für die pflegeleichten Balkon- und Terrassenpflanzen ist ein sonniger Standort am wichtigsten. Sie schätzen auch heisse Standorte.

Wandelröschen vertragen zwar Trockenheit, aber Wassermangel lässt die Blüten schnell welken. Lassen Sie die Erde daher nie ganz austrocknen. Die Pflanze liebt nährstoffreiche Böden, deshalb sollten Sie sie regelmässig düngen – entweder wöchentlich mit einem Flüssigdünger oder mit Hauertkugeln (Langzeitdünger), die Sie zu Saisonbeginn in das Substrat stecken können.

Die Lantana muss in einem frostfreien Winterquartier. überwintert werden. Wandelröschen werden am besten hell und luftig bei circa 10°C überwintert. Je nach Licht- und Temperaturverhältnissen werfen die Pflanzen die Blätter ab. Sie können das Wandelröschen notfalls auch dunkel überwintern. Dann sollte die Krone bereits im Herbst um die Hälfte zurückgeschnitten werden. Im dunklen Winterquartier sollte die Temperatur zwischen fünf und zehn Grad liegen. Ob im hellen oder dunklen Winterquartier – die Erde darf über die Wintertage nie vollständig austrocknen, aber vor allem auch nicht zu nass sein. Möglichst früh im Jahr (Februar) wird das Wandelröschen wieder mehr gegossen und wärmer gestellt. Wenn Sie das Wandelröschen später antreiben, erscheint auch die Blüte im Sommer etwas später.

 

Kundenbewertungen
4.82 von 5.00
Sehr Gut
108 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
4.70 von 5.00 Preis / Leistung
Bewertungen ansehen